Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Musiktherapie

in Coronazeiten: physical Distanz- YES; social Distanz- NO

Ausgehend davon, dass jeder Mensch einzigartig und somit ein Kunstwerk ist, versteht sich Musiktherapie als eine künstlerische Psychotherapieform.

Es wird vor allem mit den sinnlichen Fähigkeiten und Bedürfnissen gearbeitet.

Das Ziel der Musiktherapie ist, mit Unterstützung des Therapeuten Wege zu suchen, die das geistige und körperliche Wohlbefinden des Klienten ermöglichen.

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Formen der Musiktherapie

Die Musiktherapie wird im Einzelsetting oder in der Gruppe angeboten.

Grundsätzlich gibt es die aktive und die rezeptive Form.

Bei der aktiven Form nutzt der Klient selbst Instrumente oder seine Stimme. Bei der rezeptiven (aufnehmend, empfangend) Form  steht das Hören im Mittelpunkt.

Es wird mit den Grundkomponenten der Musik gearbeitet:

  • Klang
  • Rhythmus
  • Melodie
  • Dynamik
  • Form

Das gesprochene Wort wird nach Möglichkeit und Bedarf zur Aufarbeitung von Erlebtem verwendet.